Aktuelles

Lebenshof TiLi: 2 Zebrafinken kommen zum Schwarm

Lebenshof TiLi: 2 Zebrafinken kommen zum Schwarm

Es wurde ein guter Platz für 2 Zebrafinken gesucht und natürlich ist im Schwarm auf unserem Lebenshof dafür immernoch ein Plätzchen frei – auch ohne deshalb Tiere zu sammeln!

Die beiden wurden sofort vom bestehenden Schwarm aufgenommen und integriert – nun haben sie ausreichend Platz, um täglich zu fliegen und können ihre Sozialkontakte pflegen.

Lebenshof TiLi hilft einsamen Wellensittich Pipi

Lebenshof TiLi hilft einsamen Wellensittich Pipi

Pipi, ein 5 Jahre alter Wellensittich lebte sein ganzes Leben lang mit seiner Wellifreundin Mausi zusammen. Nach kurzer, aber sehr schwerer Krankheit verstarb Mausi.

Pipi, der noch nie zuvor alleine gelebt hatte, fiel in tiefe Trauer.

Die ehemaligen Besitzer/Halter in der Nähe von Frankfurt beschlossen darauf, sich nicht wieder einen neuen Partner für Pipi zu holen, sondern ihm die Chance zu geben auf ein neues und freieres Leben. Er hatte dort zwar die Möglichkeit auf Freiflug, allerdings beschränkte sich dieser auf einen Raum.

Carina – Gruppenleiterin Schüler für Tiere Frankfurt
erfuhr von dem Schicksal von Pipi und stellte den Kontakt zu Andrea SfT Bellheim her. Sie leitet den Lebenshof Tili in Bellheim.

In einem kurzen Telefonat wurde alles für die Übergabe am nächsten Tag zwischen Oberursel und Bellheim besprochen.

Andrea & Carina trafen sich 2 Tage später in Lorsch zur Übergabe.

So musste Pipi nur zwei Tage in Trauer verbringen bevor er sein neues Leben in einem Schwarm in einer Voliere verbringen durfte.

In Bellheim angekommen interessierte sich auch sogleich eine nette Dame (hier grün im Bild) für Pipi…

Auf diesem Lebenshof werden keine Tiere „gesammelt“ wie es andere Gnadenhöfe immer so gerne betonen – sondern hier werden Leben gerettet!

 

Lebenshof TiLi: Sissys Geschichte!

Lebenshof TiLi: Sissys Geschichte!

Schüler für Tiere Bellheim –

Hallo ich bin Sissy ein kleiner süßer Mischling. Ich wurde wegen einem schweren Herzfehler von meinen damaligen Besitzern im Feld ausgesetzt. Eine fremde Frau, die ich noch nie gesehen hatte, hatte mich gefunden und bei einem Tierschutzverein abgegeben.
Mit meinen 800 Gramm behielten sie mich eine Zeit, aber dann riefen sie Familie Klein an, ob sie nicht noch einen Platz für einen kleinen Hund hätten. Sie nahmen mich mit einem großen Lächeln im Gesicht bei sich auf.
Viele Hunde hatten mich bei meiner Ankunft begrüßt. Sie sahen ziemlich nett aus und waren auch super lieb zu mir: ich hatte eine Familie gefunden .

Nach einer Zeit musste mein Herzfehler aber behandelt werden. Ich war schon ziemlich aufgeregt und ängstlich. Das war meine erste große Operation. Meine neuen Besitzer warteten gespannt beim Tierarzt während der Operation. Für meine Tierärzte war es eine Mikroarbeit, aber sie waren sehr vorsichtig mit meinem kleinen Herzchen. Zum Glück habe ich von all dem nichts mitbekommen.
Ich hatte alles gut über standen und durfte nach einer kurzen Zeit auch wieder zu meiner neuen Familie zurück. Aber schon bald stellte sich heraus, dass ich noch eine Beinfehlstellung hatte… durch das ganze Züchten. Deshalb müssen meine Besitzer mich die Treppen hoch tragen aber das ist halb so schlimm. Ich bin froh hier her gekommen zu sein und werde hier auch für immer bleiben 😊

 

Lebenshof TiLi übernimmt Kaninchen von Oberursel

Lebenshof TiLi übernimmt Kaninchen von Oberursel

…mal wieder keine Lust auf Kaninchen – und dann auch noch unkastriert!!!

Andrea wurde per FB angeschrieben, es müssten 2 kaninchen unterkommen. Natürlich hat sie sie übernommen und bis nach der Kastration erst mal getreent gesetzt. Wir hoffen, dass es nicht schon zu spät war…

Lebenshof TiLi nimmt weitere 3 Nymphensittiche aus Todesfall auf

Lebenshof TiLi nimmt weitere 3 Nymphensittiche aus Todesfall auf

Nach einem dramatischen Todesfall einer älteren Dame wurde dringend ein Patz für die 3 gesucht. Der Sohn brachte die 3 und war begeistert von dem bestehenden Schwarm und der großen Voliere. Hier mussten sie dann erst einmal das Fliegen (wieder) lernen. Mittlerweile haben sie sich sehr gut eingelebt und fühlen sich sehr wohl.

Lebenshif TiLi: Pflegepferd Ricarda (24 Jahre)

Lebenshif TiLi: Pflegepferd Ricarda (24 Jahre)

Lina kümmert sich nun auch noch um Ricarda – eine 24 Jahre alte Stute.

Hier kann man sehr schön sehen, dass man sich nicht immer nur auf Pferde drauf setzen muss um sie zu beschäftigen, sondern, dass auch eine gute Bodenarbeit den Tieren sehr viel Spaß macht und eine Beschäftigung bietet!

Mit viel Liebe, Geduld und den richtigen Leckerchen geht alles 🙂

 

Lebenshof TiLi: Neuer Zuwachs – ein einsamer Welli

Lebenshof TiLi: Neuer Zuwachs – ein einsamer Welli

Wir haben eben Zuwachs bekommen ein grüner Wellensittich, dessen Partner (ein blauer) heute gestorben ist .

Wir haben ihn in die Voliere reingesetzt:

ein blauer Wellensittich, den wir auch vor einigen Monaten bekommen haben und deren Partner (ein grüner) auch gestorben war, ist sofort zu ihr geflogen und sie haben miteinander erzählt und geschnäbelt !

Ist das schön – da haben sich zwei (wieder) gefunden !

 

 

Lebenshof TiLi ….verletzte Stadttaube in Landau gefunden

Lebenshof TiLi ….verletzte Stadttaube in Landau gefunden

Bericht von Schüler für Tiere Kandel:

„…eigentlich wollten wir nur schnell etwas essen gehen….nur kurz aus dem Fenster geschaut und da lief sie/er. Flügel hing bis auf den Boden…

Sie/Er war aber noch so fit, dass es bald 10 Minuten dauerte, bis ich sie/ihn in einem Handyladen vor der Theke mit einem Handtuch einfangen konnte.

Unsere Taubenfachfrau war nicht zu erreichen, die eigene Tierärztin aus Landau unterwegs – und wir gehen ja nur zu TA, bei denen wir wissen, dass Tauben (als Schädlinge – oder „wertlos“…) nicht sofort eingeschläfert werden.

Also fuhren wir zu Dr. Schneeganß – ein Vogelspezialist in Bad Dürkheim. Nach einer gründlichen Untersuchung und versch. Abstrichen konnte (zum Glück) „nur“ ein Hämatom unter dem Flügel festgestellt werden. Sie/Er bekam noch einige Medikamente, wurde mit Malerkrepp fixiert und dann zur weiteren Versorgung in unserem Lebenshof TiLi nach Bellheim gebracht.

Jetzt hoffen wir, dass das Hämatom bald wieder zurückgeht und sie/er wieder fliegt – ansonsten haben wir schon mit dem Taubenschutz in KA Kontakt aufgenommen – dann käme sie/er dort hin in den „Behindertenschlag“.

Lebenshof TiLi wird Igel gebracht

Lebenshof TiLi wird Igel gebracht

Am späten Abend wir ein Igel gebracht, der sehr schwach und voller Maden ist. In mühevoller Arbeit entfernt Andrea die Maden. Er frisst auch noch ein wenig….

Aber er ist allerdings schon so geschwächt, dass er nach einigen Stunden über die Regenbogenbrücke gegangen ist 🙁

…leider verhungern immer mehr Igel da in unseren „aufgeräumten“ Gärten natürlich auch keine Schnecke o.ä. leben darf und so das Futter für den Igel und der Lebensraum immer knapper wird….

Viele Infos zum Igel hier: Pro Igel